Archiv

Besonderer Gast beim Clubabend

Angelika Linnemann-Dienstbier vom SI-Club Krefeld, Mitglied des Extensionkomitees, zuständig für die Bezirke 2 und 4, besuchte auf Einladung von Dr. Lucia Ruhnau, Programmdirektorin von SI Hildesheim, den Clubabend der Hildesheimer Sorores. In einem kompetenten und aufmunternden Vortrag ging sie auf die Gründungsgeschichte von SI ein und schilderte die Ziele und Vorzüge einer Mitgliedschaft bei Soroptimist International, fasste aber auch die Erwartungen an jede Clubschwester kurz zusammen. Interessiert folgten die Anwesenden, hier besonders auch die neuen Clubmitglieder, den komprimierten Ausführungen, die so mancher Clubschwester zu denken gaben, was die anschließenden Fragen zeigten. Mit lobenden Worten und einem Buchgeschenk wurde die Referentin von der Präsidentin Almut von Woedtke unter dem Beifall der nachdenklichen Zuhörerinnen verabschiedet.

Nachlese zum 21. Kongress

von Soroptimist International Europa vom 14. -  16. Juli 2017 in Florenz

Mit drei Soroptimistinnen war der SI Club Hildesheim beim diesjährigen europäischen Kongress von Soroptimist International in Florenz vertreten, der unter dem Motto „OWN THE FUTURE“ stand. 
Im Beisein von 50 jungen Frauen, die in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) studieren, bestätigte Soroptimist International Europa das Bekenntnis dazu, Frauen und Mädchen zu bilden, zu fördern und es ihnen zu ermöglichen, ihr ganzes „Leadership-Potenzial“ in ihren Berufen zu nützen.Das interessante Programm und die Ergebnisse des Kongresses können unter http://www.soroptimistflorence2017.com/ und unter www.soroptimisteurope.org eingesehen werden.
  Vice President Communications Marie-Claude Bertrand aus Angoulème

 

Schluss-Statement des 21. SIE Kongresses:

Unsere Ziele:

  • Soroptimistinnen ermutigen junge Frauen und Mädchen, MINT-Fächer zu wählen, insbesondere da Abschlüsse in diesen Bereichen künftig verstärkt zu Managementpositionen führen.
  • Soroptimistinnen unterstützen Frauen und Mädchen aktiv in ihrer Entwicklung, indem sie Stipendien vergeben und Mentoring Programme organisieren.
  • Soroptimistinnen bieten ein Netzwerk professioneller Frauen, die anderen Frauen den Weg bereiten können.
  • Soroptimistinnen setzen sich für Gleichberechtigung ein und betreiben Lobbying, um den „Gender Gap“ zu schließen.
  • Soroptimistinnen setzen sich für einen ganzheitlichen Führungsstil ein.
  • Soroptimistinnen sind aktive Umweltschützerinnen und denken "grün" in ihrem Alltag.
  • Soroptimistinnen fördern und beteiligen sich aktiv bei der Entwicklung neuer, innovativer Technologien, um ihr Leben zu verbessern und nachhaltig Umwelt und Sicherheit der Versorgung gewährleisten zu können.
  • Soroptimistinnen ermutigen Frauen, an sich selbst zu glauben und in ihrem Arbeitsumfeld sichtbar zu sein.

Kurz: “Soroptimistinnen helfen Frauen, sich die Zukunft zu eigen zu machen!“ (“Soroptimists help women OWN THE FUTURE!”)

Biennale 2017

La vita e bella

Alle zwei Jahre organisiert der Serviceclub Soroptimist Hildesheim eine Veranstaltung zugunsten eines bestimmten sozialen Projektes. Die zweite Biennale dieser Art fand in diesem Jahr unter dem Motto „Szenario italiano – La vita e bella“ statt und unterstützte das Projekt „Arpegio Hildesheim e.V.“ an der Grundschule „Alter Markt“ in Hildesheim. Bei diesem Projekt, dessen Idee ursprünglich aus Peru stammt, erhalten Kinder und Jugendliche unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten Instrumentalunterricht.

Dabei wird davon ausgegangen, dass das Erlernen eines Instrumentes die persönliche und soziale Entwicklung eines Kindes fördert. Es erfordert Konzentration, Ausdauer und Motivation. Das Besondere an dem pädagogischen Ansatz ist, dass die jungen Musiker und Musikerinnen nach kurzer Zeit zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen, in der jedes Mitglied seine eigene Stimme hat und unersetzbar ist (www.arpegio-hildesheim.de).

An der Schule „Alter Markt“ kommt noch hinzu, dass im Austausch die peruanischen Lehrer des ursprünglichen Projektes, unterstützt von Lehrern der Musikschule Hildesheim, diesen Unterricht durchführen. Und so trafen sich die Soroptimistinnen mit Freunden und Gästen zu einem Benefizkonzert der besonderen Art mit italienischem Flair.

Nach der Vorstellung des Projektes wurden bei herrlichem Sonnenschein und musikalischer Untermalung durch das Ensemble „Tremozioni“ aus Wolfsburg, die leckeren Köstlichkeiten des erlesenen Buffets probiert und Lose der „Tombola der schönen Künste“ erstanden. Höhepunkt der Veranstaltung war natürlich das Vorspiel der jungen zu fördernden Künstler. Mit Enthusiasmus und strahlendem Lächeln, aber auch ein wenig beklommen und ganz konzentriert, spielten sie die neu erlernten Stücke. Sogar ein Geigensolo wurde den aufmerksamen Zuhörern geboten, die begeistert applaudierten.

Am Ende dieses gelungenen Tages verließen glückliche, zufriedene Gäste und Kinder mit kleinen Geschenken und wertvollen Gewinnen aus der „Tombola der schönen Künste“ die Veranstaltung, nicht ohne das Versprechen, in zwei Jahren wieder zu kommen. Der Erlös des erfolgreichen Benefiztages wird nach den Sommerferien dem Verein „Arpegio“ und der Grundschule „Alter Markt“ überreicht werden. 

Biennale 2017

... unter dem Motto:

Junge Frauen in technische Berufe

Verleihung des 5. Soroptimist Deutschland Preises 2017

Der Soroptimist Deutschland Preis zeichnet Engagement zur Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft aus.

(Hannover, 06.03.2017) In diesem Jahr geht der mit 20.000 Euro dotierte Soroptimist Deutschland Preis an proTechnicale und fördert damit ein Projekt, das Technik und Philosophie verbindet um mehr junge Frauen für technische Berufe und naturwissenschaftliche Studiengänge zu begeistern.

„Luft- und Raumfahrttechnik ist ein spannendes Arbeitsfeld. Doch leider arbeiten nach wie vor nur wenige Frauen in diesem Bereich. Umso schöner ist es, dass es ein Projekt wie proTechnicale gibt, das junge Frauen auf ein Studium der Luft- und Raumfahrttechnik und für alternative Technologien vorbereitet. Das Projekt hilft, den Frauenanteil in Wissenschaft und Technik zu erhöhen und leistet damit konkrete Hilfestellungen, um die Chancengleichheit von Frauen und Männern zu verbessern. Forschung und Technik wird enorm profitieren, wenn künftig noch mehr Frauen ihre Kompetenz, Leistung und Erfahrung einbringen“ so Staatssekretär Jo Dreiseitel.

Dazu Barbara Kohl, Präsidentin von Soroptimist International Deutschland: „Mit dieser Auszeichnung möchten wir das Engagement von proTechnicale, einem Projekt der Sophia.T gGmbH würdigen – umso mehr, als die jungen Frauen ein Netzwerk in Industrie und Universität aufbauen und die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln können. Das Preisgeld kommt den jungen Frauen direkt zugute. Es soll sowohl für ein Vollstipendium als auch für begleitende Workshops zu Philosophie, Rhetorik und Improvisationstheater verwendet werden.“

Im Rahmen einer feierlichen Verleihung am 8. März in Frankfurt wird die Projektkoordinatorin Dr. Tanja Zeeb die Auszeichnung entgegennehmen, Teilnehmerinnen des Projekts werden anwesend sein.

Der Festakt findet um 11:00 Uhr im Frankfurter Grandhotel Hessischer Hof, Friedrich-Ebert-Anlage 40, statt. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat die Schirmherrschaft übernommen. Er wird vertreten durch Herrn Staatssekretär Jo Dreiseitel. Renate Matthei, die Geschäftsführerin des Furore Verlags und Preisträgerin des Soroptimist Deutschland Preises 2015 wird die Laudatio halten.

Soroptimist International Deutschland würdigt mit diesem Preis Verdienste um die Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft. Das zeigt sich auch in der Bandbreite der bisherigen Preisträgerinnen: Der Soroptimist Deutschland Preis ging bislang an Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard (2008), Prof. Dr. Dagmar Schipanski (2010), Prof. Dr. Jutta Allmendinger (2012) und Renate Matthei sowie Mustafa Karakas (2015).

Wir freuen uns, wenn Sie bei der Preisverleihung am 8. März um 11:00 Uhr in Frankfurt am Main dabei sein möchten. Melden Sie sich bitte an bei der SID-Geschäftsstelle in Hannover, Telefon: 0511 2880326 oder über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Weitere Informationen und die Ausschreibungskriterien des Soroptimist Deutschland Preises finden Sie hier.

Soroptimist International (SI) ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen. SI engagiert sich als Organisation im lokalen, nationalen und internationalen Umfeld für die Menschenrechte, Bildung für Mädchen und Frauen, Frieden, internationale Verständigung und verantwortliches Handeln. SI beteiligt sich aktiv an den Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen der Gesellschaft. SI hat weltweit rund 80.000 Mitglieder in 132 Ländern und aktuell 214 Clubs und über 6.500 Mitglieder in Deutschland.

Weitere Informationen unter www.soroptimist.de.
Kontakt: Soroptimist International Deutschland
Seelhorststraße 51, 30175 Hannover
 Tel: 0511 / 2 88 03 26, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.