http://www.soroptimist-hildesheim.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/441287Header_hi.jpglink
http://www.soroptimist-hildesheim.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/597023header.jpglink
http://www.soroptimist-hildesheim.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/271573Gruppenbild.jpglink
http://www.soroptimist-hildesheim.de/components/com_gk3_photoslide/thumbs_big/896906Header.jpglink

Willkommen in Hildesheim

Lernen Sie den Club und unsere wunderschöne Stadt kennen.

Meisterinnenpreis 2016

Wir gratulieren Olga Weber!

Unser Club

SI Club Hildesheim: 114. Club der deutschen Union, gegründet 1999.

Tag der offenen Gartenpforte 2016

bei Wilhelm Schöning in Groß Himstedt

Willkommen in Hildesheim Meisterinnenpreis 2016 Unser Club Tag der offenen Gartenpforte 2016

Junge Frauen in technische Berufe

Verleihung des 5. Soroptimist Deutschland Preises 2017

Der Soroptimist Deutschland Preis zeichnet Engagement zur Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft aus.

(Hannover, 06.03.2017) In diesem Jahr geht der mit 20.000 Euro dotierte Soroptimist Deutschland Preis an proTechnicale und fördert damit ein Projekt, das Technik und Philosophie verbindet um mehr junge Frauen für technische Berufe und naturwissenschaftliche Studiengänge zu begeistern.

„Luft- und Raumfahrttechnik ist ein spannendes Arbeitsfeld. Doch leider arbeiten nach wie vor nur wenige Frauen in diesem Bereich. Umso schöner ist es, dass es ein Projekt wie proTechnicale gibt, das junge Frauen auf ein Studium der Luft- und Raumfahrttechnik und für alternative Technologien vorbereitet. Das Projekt hilft, den Frauenanteil in Wissenschaft und Technik zu erhöhen und leistet damit konkrete Hilfestellungen, um die Chancengleichheit von Frauen und Männern zu verbessern. Forschung und Technik wird enorm profitieren, wenn künftig noch mehr Frauen ihre Kompetenz, Leistung und Erfahrung einbringen“ so Staatssekretär Jo Dreiseitel.

Dazu Barbara Kohl, Präsidentin von Soroptimist International Deutschland: „Mit dieser Auszeichnung möchten wir das Engagement von proTechnicale, einem Projekt der Sophia.T gGmbH würdigen – umso mehr, als die jungen Frauen ein Netzwerk in Industrie und Universität aufbauen und die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln können. Das Preisgeld kommt den jungen Frauen direkt zugute. Es soll sowohl für ein Vollstipendium als auch für begleitende Workshops zu Philosophie, Rhetorik und Improvisationstheater verwendet werden.“

Im Rahmen einer feierlichen Verleihung am 8. März in Frankfurt wird die Projektkoordinatorin Dr. Tanja Zeeb die Auszeichnung entgegennehmen, Teilnehmerinnen des Projekts werden anwesend sein.

Der Festakt findet um 11:00 Uhr im Frankfurter Grandhotel Hessischer Hof, Friedrich-Ebert-Anlage 40, statt. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat die Schirmherrschaft übernommen. Er wird vertreten durch Herrn Staatssekretär Jo Dreiseitel. Renate Matthei, die Geschäftsführerin des Furore Verlags und Preisträgerin des Soroptimist Deutschland Preises 2015 wird die Laudatio halten.

Soroptimist International Deutschland würdigt mit diesem Preis Verdienste um die Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft. Das zeigt sich auch in der Bandbreite der bisherigen Preisträgerinnen: Der Soroptimist Deutschland Preis ging bislang an Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard (2008), Prof. Dr. Dagmar Schipanski (2010), Prof. Dr. Jutta Allmendinger (2012) und Renate Matthei sowie Mustafa Karakas (2015).

Wir freuen uns, wenn Sie bei der Preisverleihung am 8. März um 11:00 Uhr in Frankfurt am Main dabei sein möchten. Melden Sie sich bitte an bei der SID-Geschäftsstelle in Hannover, Telefon: 0511 2880326 oder über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Weitere Informationen und die Ausschreibungskriterien des Soroptimist Deutschland Preises finden Sie hier.

Soroptimist International (SI) ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen. SI engagiert sich als Organisation im lokalen, nationalen und internationalen Umfeld für die Menschenrechte, Bildung für Mädchen und Frauen, Frieden, internationale Verständigung und verantwortliches Handeln. SI beteiligt sich aktiv an den Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen der Gesellschaft. SI hat weltweit rund 80.000 Mitglieder in 132 Ländern und aktuell 214 Clubs und über 6.500 Mitglieder in Deutschland.

Weitere Informationen unter www.soroptimist.de.
Kontakt: Soroptimist International Deutschland
Seelhorststraße 51, 30175 Hannover
 Tel: 0511 / 2 88 03 26, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Soroptimist Meisterinnen-Preis 2016

 
Zum vierten Mal hat unser Club den SI Meisterinnen- Preis verliehen, dieses Mal an die Friseurmeisterin Olga Weber in Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen. Der Preis ist mit 1000 € dotiert. Herzlichen Gückwünsch!
 
 

Tag der offenen Gartenpforte 2016

Sommerliche „Kuchenschlacht“ in Groß Himstedt

Bei herrlichem Sommerwetter lockten traditionell das blühende Lavendelfeld von Wilhelm Schöning und die köstlichen Kuchen und Torten der soroptimistischen Clubschwestern auch in diesem Jahr wieder zahllose Besucher nach Groß Himstedt. Unter den einladenden Bäumen des idyllisch gelegenen Anwesens mit seinem malerischen Badeteich ließen es sich die Gäste bei Kaffee, Säften und „Hugo“ mit  Holunderblütensirup aus eigener Herstellung gut gehen. Das duftende  Blütenmeer und die große Auswahl an ausgefallenen Gebäckvariationen in süßen und herzhaften Geschmacksrichtungen ließen keine Wünsche offen und so manches Besucherherz höher schlagen. Und so gingen viele Gäste mehrmals mit strahlendem Gesicht und gut gefülltem Kuchenteller zurück zum Platz mit wunderbarer Aussicht über Wiesen und Felder.

Der gelungene Tag, der den Soroptimistinnen des Clubs Hildesheim einen großen, freudig bewältigten Arbeitseinsatz und viel Organisationstalent abverlangte, klang langsam aus, als auch der letzte Krümel der 45 unterschiedlichen selbstgebackenen Kreationen vertilgt war. Der Erlös dieses Tages fließt in die sozialen Projekte des Clubs.

Hüttenstollen 2016 - zehnjähriges Jubiläum

Zum 10. Mal fand in diesem Jahr die Ferienpass-Aktion „Fahrt zum Besucherbergwerk Hüttenstollen in Osterwald“ statt, die der Soroptimist-Club Hildesheim jährlich zur Ferienzeit für die Kinder der Stadt organisiert, durchführt und sponsert.

18 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren nahmen an der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung teil und standen gut ausgerüstet und in freudiger Erwartung am Hildesheimer Bahnhof, wo sie von einigen Clubschwestern freudig in Empfang genommen wurden. In Osterwald angekommen stand eine Wanderung durch den Wald bis zum Hüttenstollen auf dem Plan, die die Jungen und Mädchen begeistert und im Eilschritt meisterten. Am Ziel angekommen wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt. Während die erste Gruppe unter Anleitung eines „Steigers“ in voller Montur ihre Schutzhelme anpassten, durchstöberte die zweite Gruppe bereits das kleine Museum. Dort wurden mit großem Interesse und Staunen die Werkzeuge der „Hauer“ bewundert. Nach einer Stunde erfolgte der Wechsel. Jetzt konnten sich die fröstelnden „Bergleute“, die aus dem 9 Grad kalten Stollen kamen, bei Sonnenschein und heißen Grillwürstchen wieder aufwärmen und danach ihrerseits erstaunte Blicke auf die Ausstellungsstücke des Museums werfen. Nachdem sich auch die zweite Gruppe nach ihrem aufregenden Gang durch die Stollen des Bergwerks gestärkt hatte, ging es zurück zum Osterwalder Bahnhof; diesmal zum Glück bergab.

Erschöpft, aber glücklich erreichten die Ausflügler den Bahnhof in Hildesheim, wo sie den bereits wartenden Eltern lautstark von ihren Erlebnisse berichteten und stolz die mitgebrachten Steinkohlestücke zeigten. Ein Jubiläumstag nach Maß, mit dem die Ferienpass-Aktion „Hüttenstollen“ des Soropitimist-Clubs Hildesheim in Zukunft sicher noch nicht ihr Ende gefunden hat. 

Verleihung des Sophia-Preises in Hannover

Soroptimist International Club Hildesheim gratuliert den Sophia Preisträgerinnen von SI Hannover. Der Wissenschaftspreis wurde heute an 4 junge Nachwuchswissenschaftlerinnen vergeben. Vom Club Hildesheim waren Almut von Woedtke und Claudia Vollmer dabei. Beeindruckend, was die Frauen jeweils in ihren Fachbereichen geleistet haben. Daneben haben sie sich auch noch bürgerschaftlich engagiert oder Kinder erzogen. Dr Lisa Gaupp erhielt den Preis für eine Arbeit an der Hochschule für Musik Hannover zu einer Arbeit zur Kulturvermittlung und Musikvermittlung im postmigrantischen Prozess. Sophia Herbert arbeitete zu einem Thema aus dem Bereich der Nanotechnologie. Anja Koch entwickelte und erprobte ein Curriculum für die Kranken- und Gesundheitspflege.  Dr Maren Mylius forschte zur Behandlung papierloser Flüchtlinge durch die Gesundheitsämter in Deutschland. Ein Thema, das die Gesundheitsämter stärker interessieren sollte: Das Menschenrecht auf Gesundheit gilt auch für sogenannte illegale Flüchtlinge. Eindrucksvoll trug Sie die Problematik vor, die zum Beispiel dazu führt, dass schwangere Frauen nach einer Vorsorgeuntersuchung im kommunalen Gesundheitsamt im Park übernachten müssen. Und frühgeborene Kinder keine Versorgung erhalten, weil diese niemand finanziert. Wir wünschen den Preisträgerinnen viel Erfolg bei ihrer weiteren beruflichen und wissenschaftlichen Laufbahn und auch für ihre persönliche Entwicklung!"